Sonntag, 16. Januar 2011

Dr. med. Ulrich Strunz - Die Diät

AlgenOhne Frage – in diesem Buch geht es ums Abnehmen. Wer nun abwinkt und sich denkt, daß dies für einen kein Thema ist, verpasst etwas. Das Abnehmen ist ein Schritt von mehreren, wenn man weg von einem ungesunden hin zu einem gesunden Leben möchte. Es geht es also nicht nur um das Abnehmen alleine, sondern um die ganzheitliche Betrachtung und wie das Wunschgewicht gehalten wird, wenn man es erst einmal erreicht hat. Der Autor möchte hierfür das Verständnis steigern, indem er uns Empfehlungen für eine gesunde Lebensführung näher bringt.


Ulrich Strunz hat ein umfassendes Buch zusammengestellt, in dem Zusammenhänge der menschlichen Ernährung dargestellt werden. Jeder kann dieses Buch lesen, unabhängig davon ob man sein Gewicht reduzieren oder einfach nur gesund leben möchte. Dieses Buches legt den Schwerpunkt auf der Erweiterung des Verständnisses über die menschliche Ernährung. Was sollte man essen, und was nicht? Und was unterscheidet "schlechte" und "gute" Nahrungsmittel? Schon der Titel des seines Buchs zeigt, wo Ulrich Strunz hin möchte: Im strengen Sinne des Wortes ist eine Diät eine maßgeregelte Ernährung, nicht zwingend ein Plan zum Abnehmen. Insofern lässt sich eine Diät ein Leben lang aufrecht erhalten.


SushiZu diesem Thema gibt es viele Bücher und noch viel mehr Meinungen. Wer sich erst einmal auf die Suche begibt, sieht schon bald den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. Da gefällt bei der Lektüre von Strunz' Buch, daß der Autor sich streng wissenschaftlich und objektiv der Thematik nähert. Strunz selbst ist praktizierender Arzt (Internist und Molekularmediziner). Es ist also der Arzt im Autor, der versucht die Aspekte richtiger Ernährung zu beleuchten. Auch wenn er seinen Status als Arzt nicht zu sehr hervorhebt, so hat der Leser immer ein wenig das Gefühl nicht von einem selbsternannten Spezialisten beraten zu werden, hierfür stützt sich Strunz zu sehr auf wissenschaftliche Erkenntnisse. Oft werden Quellen und Querverweise zu den neuesten ernährungswissenschaftlichen Entdeckungen gemacht. "Die Diät" ist ein aktuelles Buch, welches mit neuen Erkenntnissen angereichert ist. Dabei ist es amüsant zu beobachten in was für alltäglich-schlodrige Ausdrucksweisen der Autor verfällt, oft mit Augenzwinkern und Humor versetzt. Dies aber sicherlich mit Absicht, es soll ein Buch für alle sein, keine streng wissenschaftliche Abhandlung. Man hat an keiner Stelle das Gefühl eine Diplomarbeit zu lesen. Schön ist auch die Aufmachung: Es ist ein sehr plakatives Buch mit vielen bunten Grafiken und Bildern, die im lockeren Stil auf den Seiten zwischen dem umfließenden Text verstreut sind, manchmal erinnern die poppig aufgemachten Seiten an die plakative Aufmachung von Prospekten.


Pilz-InfektionDer Leser bemerkt nach und nach, daß sich die Strunzsche' Diät nach einem Baukastensystem aufbaut. Es gibt ein paar wenige Achsen, an denen entlang sich sein Ernährungssystem ausrichtet. Die vereinfachte Zusammenfassung lautet: Eiweißreiche Ernährung, viel Obst und Gemüse, niedriger Blutzuckerspiegel, viel Bewegung. Aber so eine kurze Zusammenfassung wird den 432 Seiten nicht gerecht, auf denen ganz genau erklärt wird, warum "Die Diät" auf diesen Eckpfeilern aufbaut. Ulrich Strunz zeigt minutiös auf, was im Körper passiert, wenn man seine Ernährungsvorschläge umsetzt. Die Erklärungen gehen hinunter bis auf die molekulare Ebene, wobei sich viel um die heimlichen Steuersignale unseres Körpers dreht, die Hormone. Welche Hormone werden durch welche Lebensmittel "angelockt"? Welche Hormone sollen wir fördern und welche nicht? Welche Hormone bewirken Glücksgefühle und durch welche Nahrungsmittel fördert man die Entstehung solcher Hormone? Aber auch: Welche der vielen Mineralstoffe, die wir zu uns nehmen sollen, sind es wert in ihrer Wichtigkeit hervorgehoben zu werden? Was verändert sich im Laufe des Älterwerdens im Körper, und warum ist das so? Und wie entsteht im Körper eigentlich das Hungergefühl?

Abgerundet wird all das durch eine (leckere) Rezeptsammlung. Hinzu kommt die Beschreibung vieler Sportübungen (vor allem für Anfänger interessant), eine Liste von 144 Lebensmitteln, die man sorglos zu sich nehmen kann, verbunden mit einer Begründung, warum welches Lebensmittel besonders förderlich für die Gesundheit ist.

"Die Diät" ist ein Buch, das man durchliest und dann immer wieder aus dem Bücherregal herausholt, um etwas nachzuschlagen. Ein echtes Kompendium. Es ist eine gute Kompassnadel, wenn es darum geht die Richtung für eine gesunde Ernährung auszuloten.